ZIELE DER BILDUNGS-App

  • Zugang zu Bildung: Mit der Bildungs-App von Twinlakes Garden sollen auch jene Kinder Zugang zu Bildung erhalten, die unter schwierigen Bedingungen leben. Eltern, die das Schulgeld nicht aufzubringen vermögen, können ihren Kindern so trotzdem eine Schulbildung ermöglichen und müssen sie nicht wegen fehlender Geldmittel aus der Schule nehmen. Auch Schüler*innen, die zusätzlich zum Schulstoff lernen wollen, können von der App profitieren, wenn beispielsweise keine Nachhilfestunden finanziert werden können.
  • Bessere Berufsmöglichkeiten: Mit dem Zugang zu Bildung verbessern sich für die Kinder und Jugendlichen in Simbabwe die Chancen auf eine Berufsbildung und die Integration in den Arbeitsmarkt.
  • Gute Entlohnung der Lehrer*innen: Die Lehrer*innen, die im Projekt mitwirken, werden gut entlohnt, was die Motivation steigert und für eine gute Arbeitsmoral sorgt und somit die Ausbildungsqualität für die Kinder verbessert.
  • Stärkung der Identität durch die eigene Kultur: Durch das Design und die Ästhetik der App und der Bildungsvideos soll der Bezug zur eigenen Kultur und Identität gestärkt werden. Konventionelle Lehrmittel sind oft noch von der kolonialistischen Vergangenheit geprägt und orientieren sich an Beispielen aus dem englischen Kulturgut. Das Design der App wird absichtlich mit Elementen aus der simbabwischen Kultur gestaltet, in den Bildungsvideos werden Elemente aus dem simbabwischen Alltag benutzt.
  • Abdeckung armer und entlegener Gebiete: Die App ist gratis und offline nutzbar und kann so auch in entlegenen und ärmeren Gebieten genutzt werden.

PROJEKTinhalt

  • Lernvideos und Texte: Die App beinhaltet Lernvideos und Texte, die ins Thema einführen sowie Übungen, um das Thema zu vertiefen.
  • Übereinstimmung mit dem offiziellen Schulsystem: Die Inhalte der App sind an das offizielle Schulsystem (Curriculum) in Simbabwe angepasst, so dass ein (Wieder-)Einstieg in die Schule jederzeit gewährleistet ist. Die App ist also keine Konkurrenz zum offiziellen Bildungsweg, sondern eine ergänzende und gleichwertige Lernquelle. Gleichzeitig kann der Lernstoff auch für Schulen genutzt werden, denen die Lehrmittel fehlen. So können die Chancen steigen, dass arme Schulen trotz schwieriger Verhältnisse eine angemessene Ausbildung anbieten können.
  • Austauschplattform: Die App verfügt über eine Plattform, auf der sich Schüler*innen austauschen können und Lehrer*innen die Fortschritte überwachen und Hilfestellung bieten können.
  • Verwaltungsplattform: Eine Verwaltungsplattform dient dazu, dass Lehrer*innen und Koordinator*innen die Videoproduktion strukturieren und kontrollieren können.
  • Peer-to-Peer Education: Die Bildungsvideos der App werden von Schüler*innen in unseren Partnerschulen zusammen mit ihren Lehrer*innen kreiert und erstellt. So lernen diese Kinder Bildungsinhalte an andere Kinder zu vermitteln.
  • Landesweite Bekanntmachung: Die Einführung der App erfolgt durch unsere Partnerschulen in Lehrer*innennetzwerken, Nachhilfegruppen und Schülerorganisationen. Twinlakes Garden-Beauftragte halten Einführungs-Workshops zur Nutzung der App in Gemeinschaftszentren, Kirchen und entlegenen Schulen. Zusätzlich soll durch Werbung im Radio, Fernsehen und in den sozialen Medien auf die App aufmerksam gemacht werden.

Bildungsvideos